Eine Geschichte voller Witz und überraschender Einblicke in die Kinderseele, die ich Ihnen gerne anempfehle!

[su_a_2014_07_70_tricks_um_nicht_baden_zu_gehen]

Produktionsinfo

  • 2 CDs
  • Laufzeit ca. 122 min
  • Autor Gideon Samson
  • Sprecher Bastian Pastewka
  • Illustrator Anke Kuhl
  • Komponist, Regisseur Markus Langer
  • Übersetzer Rolf Erdorf
  • Verlag Oetinger Media GmbH
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter Ab 8 Jahre

Liebe Freunde,

Der Schulsport stellte für mich früher die größte Herausforderung überhaupt dar. Diese Stunden machten mich zum Lügner: ich habe meine Turnbeutel regelmäßig absichtlich vergessen. Oder auf dem Weg zur Schule über irgendeine Mauer geschmissen, damit keiner was merkt; es war mir einfach zu blöd, beim Schulsport dem Ball hinterherzulaufen. Deswegen war ich immer der, der nur in die Mannschaft kam, wenn man keinen anderen mehr hatte.

Umso mehr hat es mich gefreut, das Hörbuch von Gideon Samsons 70 Tricks, um nicht baden zu gehen einzusprechen. „Baden gehen? Nicht mit mir!“ sagt nämlich darin der kleine Gidd, wenn donnerstags Schulschwimmen angesagt ist – was den Donnerstag ganz eindeutig zum schlimmsten Tag der ganzen Woche macht! Mit über 70 Tricks wehrt sich Gidd gegen das Baden: vom Fußballtrainingstrick über den Trick mit der Toilette bis hin zum Schwimmzeugvergessentrick. Außerdem vertraut Gidd auf ein wenig Aberglauben. Wenn er zum Beispiel den Mann sieht, der regelmäßig die Tauben füttert, wird schon alles gut gehen. Aber dann ist der Taubenmann dreimal hintereinander nicht da…

Herzlichst, Ihr
Bastian Pastewka
Jacques Cousteau

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gideon Samson, geb. 1958 in Den Haag, veröffentlichte mit 22 Jahren sein erstes Buch, dem bald weitere folgten. Er ist der jüngste Autor, der jemals mit dem Silbernen Griffel ausgezeichnet wurde. Die neiderländische Presse vergleicht den talentierten Autor mit Guus Kuijer.
Anke Kuhl, Jahrgang 1970, studierte Freie Kunst in Mainz und Visuelle Kommunikation an der HFG Offenbach. Seit 1998 arbeitet sie als Illustratorin und Grafikerin in der Ateliergemeinschaft labor. 2011 wurde Anke Kuhl mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.